Segelschulung für junge Diabetiker

Seit 6 Jahren nehmen Jugendliche aus der Diabetes-Sprechstunde des SPZ regelmäßig im Sommer in Begleitung von Frau Dr. Kathrin Griffig an einer einwöchigen Diabetes-Segelschulung teil, die in Kooperation mit dem Altonaer Kinderkrankenhaus aus Hamburg stattfindet. In dieser Woche geht es zwar auch darum, das Segeln zu erlernen, noch wichtiger ist jedoch die therapeutische Wirkung dieser Segelwoche: Da die körperliche Anstrengung beim Segeln einen Einfluss auf die Stoffwechsellage hat, müssen sich die Jugendlichen mit den richtigen Insulingaben auseinandersetzen. Gemeinsam und unterstützt von den Fachleuten erfahren sie eine sehr praxisorientierte, intensive diabetologische Schulung. In einer schwierigen Lebensphase der Pubertät, in der viele Jugendliche nur schlecht mit ihrer Erkrankung zurechtkommen und ihre notwendigen Insulingaben oft vernachlässigen, sodass ernsthafte Hyperglykämie bedingte Störungen die Folge sein können, erfahren sie in der Gemeinschaft von ebenfalls Betroffenen und Fachleuten Zuwendung und Geduld im Umgang mit ihrem Diabetes. So wird durch das Segeln, die Gemeinschaft und den Lernzuwachs das Selbstbewusstsein der jungen Menschen gestärkt.

Der Förderverein unterstützt diese Schulung, in dem der Beitrag für Jugendliche in finanziell schwierigen Lebenssituationen übernommen wird.